Zutrittsbeschränkung der Dienstgebäude der Kreisverwaltung ab 14. September

Veröffentlicht am: 09.09.2020

Durch die SARS-CoV2-Arbeitsschutzregel des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales wurden Regelungen getroffen, durch die ein Ansteckungsrisiko reduziert werden soll.

Diese Regelungen betreffen insbesondere das Zusammentreffen von Personen in Gebäuden auf einer bestimmten Fläche. Die Erfahrungen der letzten beiden Wochen in Bezug auf die allgemeine Öffnung der Gebäude der Kreisverwaltung Birkenfeld hat gezeigt, dass die Einhaltung dieser geforderten Abstands- und Hygieneregeln, unter den derzeitigen baulichen Gegebenheiten,nicht umzusetzen sind. Aus diesem Grund müssen wir die ungehinderte Zutrittsmöglichkeit zu den Dienstgebäuden der Kreisverwaltung Birkenfeld ab Montag, 14. September, einstellen.

Alle Besucher*innen sollten einen Termin mit den jeweiligen Sachbearbeitern (auch kurzfristig) vereinbaren. Die entsprechenden Rufnummern finden Sie auf unserer Homepage unter www.landkreis-birkenfeld.de oder an den jeweiligen Gebäudezugängen. Bitte bringen Sie zum vereinbarten Termin eine Mund-Nasen-Bedeckung mit. Die Sachbearbeiter*innen werden Sie an den Eingängen empfangen und durch das Gebäude geleitet. Im Anschluss an die Bearbeitung ihres Anliegens werden Sie durch die Sachbearbeiter*innen wieder zum Ausgang geleitet. Wir hoffen auf Ihr Verständnis zur Ergreifung dieser Maßnahme um hierdurch gemeinsam der Verbreitung der Pandemie entgegenzutreten.