Bekanntmachung Inzidenz über 35

Im Nationalparklandkreis Birkenfeld hat die die durch das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100 000 Einwohner unter Berücksichtigung der mit Stand vom 30. Juni 2020 in der Gebietseinheit befindlichen ausländischen Stationierungsstreitkräfte innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) am 16. Juli 2021 an drei aufeinander folgenden Tagen den nach § 3 Abs. 5, 6 und 7 und § 12 Abs. 3 der Vierundzwanzigsten Corona-Bekämp­fungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 30. Juni 2021 (24. CoBeLVO) maß­geblichen Schwellenwert von 35 überschritten. 

Somit sind ab dem 18. Juli 2021, 0.00 Uhr, im Nationalparklandkreis Birkenfeld gemäß § 3 der 24. CoBeLVO Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 350 und Veranstaltungen im Freien mit mehr als 500 Zuschauerinnen und Zuschauern oder Teilnehmerinnen und Teilnehmern unzulässig. Gemäß § 12 Abs. 3 der 24. CoBeLVO gilt ab dem genannten Zeitpunkt für im Nationalparklandkreis Birkenfeld gelegenen Schulen über die geltenden Regelungen in § 12 Abs. 1 hinaus die Maskenpflicht auch während des Unterrichts. Ausgenommen hiervon sind in den Förderschulen ohne weiteren Nachweis Schülerinnen und Schüler, die aufgrund ihrer Behinderung keine Maske tragen oder tolerieren können.

Birkenfeld, den 17. Juli 2021

Kreisverwaltung Birkenfeld

als zuständige Kreisordnungsbehörde

* Die Bekanntmachung erfolgt gemäß § 23 der 24. CoBeLVO in der jeweils geltenden Fassung.