Inzidenz sinkt am Ostersonntag unter 100

Veröffentlicht am: 04.04.2021

Eine Corona-Neuinfektion meldet die Kreisverwaltung Birkenfeld am Ostersonntag: Angesteckt hat sich eine 56-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld. Hinzu kommen drei Fälle bei der US-Army.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen bei 93,9 und damit erstmals seit über einer Woche wieder unter der 100er-Schwelle; der Landeswert beträgt 106,8.

Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt 3 Covid-19-Patienten und 1 Verdachtsfall auf der Isolierstation. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt 1 Covid-19- Patienten und 2 Verdachtsfälle auf der Isolierstation.

Die Verteilung auf die Gebietskörperschaften seit Beginn der Pandemie: Stadt Idar-Oberstein 781, VG Herrstein-Rhaunen 476, VG Birkenfeld 420, VG Baumholder 294.

Von den bislang 1971 Infizierten sind 82 an den Folgen des Coronavirus verstorben, 1595 gelten als genesen und 294 als akut infiziert.

In „häuslicher Absonderung“ befinden sich neben den 294 aktuell Infizierten rund 550 Kreiseinwohner.