Allgemeinverfügung wird verlängert

Veröffentlicht am: 13.04.2021

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz des Landkreises Birkenfeld laut Robert Koch-Institut (RKI) fünf Tage in Folge unter 100 gelegen hatte, stieg sie am sechsten Tag wieder über 100. Deshalb muss die Kreisverwaltung die Allgemeinverfügung verlängern.

Diese enthält zum einen die bekannten Beschränkungen wie nächtliche Ausgangsperre, Verbote für den Amateur- und Freizeitsport sowie die Laienkultur und  Terminshopping, bei dem die Geschäfte einen Einzeltermin nur an Personen aus demselben Hausstand vergeben dürfen.

Zum anderen untersagt die am Mittwoch, 14. April. in Kraft tretende geänderte Fassung gemäß  Landesvorgaben uch den außerschulischen Musik- und Kunstunterricht in Gruppen und begrenzt Kinder- und Jugendarbeit und Schulsozialarbeit auf Einzelangebote. Entsprechend der neuen Laufzeit der 18. Corona-Bekämpfungsverordnung gilt die Allgemeinverfügung nunmehr bis Sonntag, 25. April.