„Zeit für Musik“ – Brahms‘ Horn-Trio op. 40 am 3. März im Birkenfelder Schloss

Veröffentlicht am: 06.02.2024
Brahms-Trio

Unter dem Motto „Zeit für Musik“ haben die Kreismusikschule Birkenfeld e.V. und der STUMM-Orgelverein Rhaunen/Sulzbach e.V. eine Konzertreihe ins Leben gerufen, in der Lehrkräfte der Musikschule eine große Vielfalt an musikalischen Schätzen von Klassik bis Rock/Pop vorstellen. Aber auch Gäste werden dabei immer wieder zu erleben sein. Am 12. November fand das erste Konzert dieser Reihe in der katholischen Kirche in Rhaunen statt und war dem Andenken an Samuel Baum gewidmet, der 1942 im KZ ermordet wurde. Samuel Baum, der jüdische Musiklehrer aus Bruschied, unterrichtete über viele Jahre die Instrumente Horn, Violine und Klavier in Rhaunen und Umgebung. Darauf nimmt die Programmgestaltung Bezug: Zu hören war unter anderem das Trio op. 40 für Horn, Violine und Klavier von Johannes Brahms.

Das gleiche Programm kann das Publikum im Festsaal des Schlosses Birkenfeld erleben, und zwar am Sonntag, 3. März 2024, ab 17 Uhr (Einführung 16.30 Uhr). Die Ausführenden des Konzerts sind Youri Rizov am Horn und Diana Germain an der Violine, den äußerst anspruchsvollen Klavierpart übernimmt Yuki Nagatsuka. Alle drei sind Lehrkräfte der Kreismusikschule Birkenfeld.

Heiner Schneider, der Ehrenvorsitzende des STUMM-Orgelvereins, wird eine halbe Stunde vor Konzertbeginn eine kurze Einführung geben. Er hatte auch die Idee zu diesem Konzert, da seine Mutter viele Jahre bei Samuel Baum Klavierunterricht genießen durfte.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, eine Spende am Ausgang willkommen. Die Veranstalter wollen mit dieser neuen Konzertreihe einladen, sich eine Stunde Zeit zu nehmen, um Musik in ihren verschiedenen Facetten zu erleben und zu genießen.

Bildterzeile:

Wie bei ihrem Konzert im November in Rhaunen werden Diana Germain, Yuki Nagatsuka und Youri Rizov (von links) – allesamt Lehrkräfte der Kreismusikschule Birkenfeld – am 3. März im Birkenfelder Schloss Brahms‘ Horn-Trio op. 40 darbieten. Foto: Thomas Germain