Fotowettbewerb zur oberen Nahe

Veröffentlicht am: 13.09.2018

Fotowettbewerb2

Maler-Zang-Haus-Zyklus thematisiert Schönheit des Flusses – Kreissparkasse stiftet insgesamt 1000 Euro Preisgeld

Zu einem Fotowettbewerb zur Schönheit der oberen Nahe ruft der Beirat für den Maler-Zang-Haus-Ausstellungszyklus auf. Die Bilder fließen in eine Ausstellung ein, die vom 16. Dezember bis zum 25. Januar in der Art Gallery 64 in Birkenfeld gezeigt wird. Außerdem sollen sie die Titelseite und das Kalendarium des Heimatkalenders zieren und die „Entdeckerkarte“ für die Nohener Nahe-Schleife illustrieren. Für den Heimatkalender sind auch Gedichte zur Nahe sind willkommen. Einsendeschluss ist am 10. Oktober 2018. Unmittelbar danach entscheidet die Jury, der die Beiratsmitglieder Marianne Bötel-Schmidt, Dr. Matthias Schneider, Karsten Schultheiß und Karin Waldmann, der Redaktionsleiter der Nahe-Zeitung, Stefan Conradt, sowie Naciye Firat von der Art Gallery 64 angehören.

Wie der Beiratsvorsitzende, Landrat Schneider, erläutert, geht es nicht nur um den Fluss allein, sondern auch um Felsformationen, Brücken, Fischtreppen, Ortschaften und markante Gebäude an der oberen Nahe, Traumschleifen, den Nahe-Radweg sowie die Fauna und Flora.

Jeder Teilnehmer kann bis zu zehn Fotos entweder digital oder in Papierform einreichen, sowohl Farb- als auch Schwarz-Weiß-Aufnahmen.

Dank der Unterstützung durch die Kreissparkasse winken Preisgelder für die ersten zehn Plätze: 300 Euro für den Ersten, 200 Euro für den Zweiten, 100 Euro für den Dritten, je 75 Euro für den Vierten und Fünften, je 50 Euro für die Sechst- bis Zehntplatzierten.

Adressat für Fotos und Gedichte ist Karsten Schultheiß, Kreisverwaltung Birkenfeld, Schneewiesenstraße 25, 55765 Birkenfeld, E-Mail presse@landkreis-birkenfeld.de, Telefon 06782/15110. Wichtig ist, dass die Einsender vermerken, für welche der drei Zwecke (Ausstellung, Heimatkalender, Entdeckerkarte der Nohener Nahe-Schleife) die Fotos zur Verfügung stehen.