Ehrenmedaille für Mais und Nickchen

Veröffentlicht am: 14.10.2013

Zum ersten Mal in seiner Amtszeit zeichnete Landrat Dr. Matthias Schneider zwei Persönlichkeiten für besonderes Engagement mit einer Ehrenmedaille aus: Edgar Mais und Joachim Nickchen.

Dem früheren Kreisbeigeordneten Edgar Mais wurde die höchste Stufe zuteil. Mit der Ausführung in Gold würdigte der Landkreis insbesondere die Leistungen des Idar-Obersteiners bei der Aufarbeitung des Nationalsozialismus. Seit er 1985 das Buch „Ende und Anfang 1945“ herausbrachte, setzte er sich in insgesamt zehn Werken mit dem Dritten Reich und dem Zweiten Weltkrieg auseinander. Einen Schwerpunkt bildete die Judenverfolgung. „Wie kein anderer haben Sie sich die Mühe gemacht, eine Vielzahl von Zeitzeugen zu interviewen, von denen etliche bereits verstorben sind“, unterstrich der Landrat die bleibenden Verdienste des Inhabers des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse und der Freiherr-vom-Stein-Plakette. Auch die fünf historischen Freilichtaufführungen am Römergrab in seinem Heimatort Siesbach und die Inszenierung „Leben in Deutschland 1933-49“ sind zahlreichen Besuchern in bester Erinnerung.

Bei seiner außergewöhnlichen publizistischen Tätigkeit habe Mais eine Zeit beleuchtet, „die oft verdrängt wird“, und nie „Angst gehabt, etwas anzugehen“. betonte Oberbürgermeister Bruno Zimmer. In seinen Dankesworten berichtete der 87-Jährige von einer inzwischen zurückgezogenen Klage gegen ihn, die seine Schaffenskraft keineswegs lähmte: Sein nächstes Buch erscheint am 2. Dezember. Schließlich schenkte er allen Anwesenden seinen zeitgeschichtlichen Roman „Jungmann, Jagdflieger, Investmentbanker“ schenkte.

Wie kein anderer habe Joachim Nickchen die Abteilung Turnen im VfR Baumholder geprägt, leitete Dr. Matthias Schneider seine Laudatio auf den neuen Träger der Ehrenmedaille in Silber ein: „Langjährige Vereinsarbeit ist die Grundlage für erfolgreiches überörtliches Wirken.“

Mit dieser Auszeichnung erkennt der Landkreis vor allem das überörtliche Wirken des 55-Jährigen an, der schon den Ehrenbrief des Deutschen Turner-Bunds und die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz besitzt. Zwei Jahrzehnte lang war der Diplom-Ingenieur „Fachwart für Gerätturnen männlich“ im Turngau Nahetal. Beim Landesleistungszentrum Niederwörresbach gehörte er als Sportwart für das Jungenturnen der Kunstturnvereinigung Nahetal/Niederwörresbach und beim alljährlichen „Tag des Gerätturnens“ zu den Aktivposten.

Auch in der Stadtpolitik und bei der Partnerschaft mit Warcq engagiert sich Nickchen, ergänzte Peter Lang, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde und der Stadt Baumholder. Als „Ansporn weiterzumachen“ betrachtet Nickchen die Ehrung.

Mais-Nickchen Ehrenmedaille 14.10.2013 

Von links: Peter Lang, Joachim Nickchen, Bruno Zimmer, Edgar Mais, Dr. Matthias Schneider.