Heimatkalender 2018 ab sofort erhältlich

Veröffentlicht am: 20.11.2017

HK-Präsentation1

Die symbolische Überreichung des ersten Heimatkalenders 2018 (von links): Redaktionsleiter Karsten Schultheiß, Landrat Dr. Matthias Schneider und die Redaktionsmitglieder Dr. Armin Peter Faust, Susanne Schwab, Peter Simon und Johannes Geiß

320 Seiten umfasst der Heimatkalender 2018 des Nationalparklandkreises Birkenfeld, der frisch auf dem Markt ist. Bei der Vorstellung im Gymnasium an der Heinzenwies in Idar-Oberstein stimmten Landrat Dr. Matthias Schneider und die Redaktion das Publikum mit Werner Schäfers 30 Jahre alter, aber brandaktueller Szene „Der Asylant im Sportheim“ ein, ehe sie sich dem Leitthema Traditionsgaststätten zuwandten.

 „Schule ist nicht nur ein Ort, wo man Kinder abgibt und sie später als erfolgreiche Jugendliche wieder abholt“, bekundete Heinzenwies-Direktor Werner Lehnen in seinem Grußwort.  Zwei seiner Schüler, Garvin Strube und Emily Baumann, umrahmten mit Klavier und Gesang das 90-minütige Programm perfekt.

 Was für ein Zufall: Emily Baumann ist eine Nachfahrin von Julius Baumann, dem Inhaber des ehemaligen Cafés Baumann in Idar und Vater von Julianne Wild, die im Gespräch mit Peter Simon an die „tolle Zeit“ erinnerte, als sogar Bundespräsident Theodor Heuss in einem der sechs „Fremdenzimmer“ übernachtete. Eine der Spezialitäten des Hauses waren die Granatsplitter, die Julianne Wild „viel zu üppig“ waren, bei der Kundschaft jedoch reißenden Absatz fanden.

 Steaks, über Winter aber auch Bison, Wasserbüffel und Strauß gehören zu den kulinarischen Attraktionen des Landgasthauses Schmidthöfer in Berschweiler bei Kirn, das seit 1873 besteht. Auch kulturelle Glanzlichter und die bei Monteuren und Urlaubern gleichermaßen beliebte Pension ziehen Gäste an, wie die von Redaktionsleiter Karsten Schultheiß interviewte Chefin, Kerstin Purper, berichtete. Keinesfalls sei die Auswahl der Gaststätten erschöpfend, betonte Schultheiß: „Mit Sicherheit werden wir in den nächsten Jahren weitere vorstellen.“

  Eigene Erlebnisse flossen bei Dr. Armin Peter Faust in seine spannenden Beiträge ein, die er der Gastwirtschaft Klos in Mörschied und dem Goldenen Anker in Rhaunen an diesem Abend widmete. Seinen Kopf bedeckte der schwarze Hut, den er vor 54 Jahren als „Bollerkopp“ bei einer Theateraufführung im Saal Klos trug und der später eine „zweite Karriere“ am Heinzenwies-Gymnasium machte.

 Als „Stück Identität“ des Kreises bezeichnete Landrat Dr. Matthias Schneider den Heimatkalender und lobte die Treue vieler Werbepartner, das Engagement der meisten Schulen beim Verkauf und den Einsatz der Redaktion und ihrer Mitarbeiter. Außerdem griff er Martina Helffensteins grundlegende Darstellung zum Bedeutungswandel der Gasthäuser unter dem Titel „Iss datt voarbaij?“ auf. Zum Abschluss wollte der Landrat von der Autorin wissen, welche Perspektiven sie für die Gaststätten sieht. „Früher war die Dorfgaststätte eine eigene kleine Welt, wo man sich fast täglich traf“, antwortete die Rhaunenerin, die seit einem Vierteljahrhundert das Heimatvarieté Saalü! organisiert: „Heute arbeitet jeder sonst wo, und man wohnt nur noch im Dorf.“ Zwar gebe es noch Dorfwirtschaften, „aber die sind jetzt anders“.

Neben dem Schwerpunkt Traditionsgaststätten kommen die bewährten Rubriken nicht zu kurz. Auch aktuelle Ereignisse wie die Oberliga-Aufstiege der Handballer der SG Gösenroth/Laufersweiler und der Fußballer des SC Idar-Oberstein spiegeln sich im Heimatkalender wider. In Ergänzung zu seinem Artikel schilderte Karlheinz Seiler als Kenner der Szene, wie die Idarer durch eine Erfolgsserie während des Drucks des Jahrbuchs aus den Niederungen der Tabelle auf den sechsten Platz vorstießen.

 Zum seit Jahren unveränderten Preis von 7 Euro ist der Heimatkalender 2018 bei etlichen Ortsbürgermeistern und den bekannten Verkaufsstellen erhältlich:

Allenbach: Metzgerei Leyser

Baumholder: Neukauf, Jamed Gesundheitshaus

Berschweiler bei Kirn: Norina Purper/Landgasthaus Schmidthöfer

Birkenfeld: Buchhandlung Engel, Buchhandlung Thiel, Edeka-Markt Decker, Tourist-Information, Café Mille Fleurs.

Bruchweiler: Elektrotechnik Lautz

Brücken: Bäckerei Heylmann, Lebensmittel Schwarz

Fischbach: Metzgerei Sauer

Heimbach: Bäckerei Barthold, Kaffee-Ecke.

Herrstein: Schulers Dorfladen, Tourist-Information EdelSteinLand

Hoppstädten-Weiersbach: nah & gut Markt Decker

Hottenbach: „Der Laden“ Lebensmittel

Idar-Oberstein: Buchhandlung Carl Schmidt & Co., Buchhandlung Schulz-Ebrecht, M+R Buchhandel, Bürobedarf Schütz, Globus SB-Warenhaus, Gaststätte Idarer Hof, Presse-Lotto Quint (Nahbollenbach), Lotto Müller (Tiefenstein)

Kempfeld: Café Dahlheimer.

Kronweiler: Lebensmittel Klein

Niederbrombach: Kaufhaus Hermann Pees

Rhaunen: Verbandsgemeindeverwaltung

Rinzenberg: Gasthaus Gordner

Rötsweiler-Nockenthal: Getränke-Cullmann

Ruschberg: Ruschberger Marktstübchen

Schauren: Bäckerei Dahlheimer

Schwollen: Bäckerei Hofmann

Sensweiler: Lebensmittelgeschäft Orth

Sien: Tankstelle Schmidt

Sonnenberg-Winnenberg: Bäckerei Klein

Stipshausen: Bäckerei-Lebensmittel Nitsch

Vollmersbach: Elektrotechnik Hartmann

Wilzenberg-Hußweiler: Tankstelle Pfeiffer