4. Effizienztisch bei der Firma Zwetsch

Veröffentlicht am: 02.01.2017

Das „Netzwerk EnergieEffizienz für kleine und mittlere Unter-nehmen“ (NEE-KMU) hat bereits im Juni 2015 seine Arbeit aufgenommen. Es setzt sich aus sieben Unternehmen des Landkreises Birkenfeld zusammen (Loch GmbH & Co. KG, Günter Effgen GmbH, Gebrüder Schmidt KG, BRS YMOS GmbH, Georg Zwetsch GmbH, Saana Textilpflege GmbH Idar-Oberstein und Walter Wer-ner GmbH Metallveredelung). Kürzlich  fand der vierte Effizienztisch unter dem Schwerpunkt „Eigenstrom- und Wärmeerzeugung mit Blockheizkraftwerken“ am Unternehmensstandort der Firma Georg Zwetsch GmbH in Idar-Oberstein statt. Der Gastgeber eröffnete die Veranstaltung mit einer kurzen Firmenpräsentation. Im Anschluss stellte Marco Grabowski (IfaS) den Netzwerkteilnehmern die Ergebnisse des Effcheck der Firma Zwetsch vor. Die Moderation des Treffens und die Berichterstattung aus dem Netzwerk übernahm Thomas Anton (IfaS). Ein Fachvortrag zum Thema Eigenstrom-, Wärme und Kälteerzeugung von Stefan Müllers (Viessmann) gab den Netzwerkteilnehmern einen Überblick zu den Einsatzmöglichkeiten von BHKWs in Unternehmen. Neben den Grundlagen und Kennwerten zur Auslegung lag der Schwerpunkt des Vortrags auf den aktuellen Fördermöglichkeiten und der Wirtschaftlichkeit dieser Anlagen, die anhand von praktischen Beispielen aufgezeigt wurde.

Einer der Maßnahmenschwerpunkte aus der vorangegangenen Effcheck-Analyse ist der Beleuchtungsaustausch gegen LED. Bei einer Betriebsbegehung zeigte Sebastian Weber, der Leiter der Qualitätssicherung die Unternehmensbereiche, bei denen ein Austausch der Leuchten in Planung ist.

Außerdem stimmten die Netzwerkteilnehmer sich zu der gemeinsamen Zielsetzung im Bereich der Energie- und CO2- Einsparung und weiteren Themen der internen Effizienznetzwerkarbeit ab. Beim Thema „Regionale Wertschöpfung durch Kooperation“ im Landkreis Birkenfeld ergab sich eine Diskussion um eine breite Vielfalt an Faktoren, die für eine zukunftsfähige Standortsicherung der Unternehmen von Relevanz sind. So wurden etwa Aspekte der Außendarstellung der Region und Themen der Entwicklung neuer Geschäftsfelder und Produktportfolios besprochen.

Nun lädt die Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung Birkenfeld zu einem gesonderten Termin in die Kreisverwaltung ein, um hier eine Plattform zur Vertiefung der Zusammenarbeit der Netzwerkteilnehmer zu schaffen.

Das nächste Netzwerktreffen zum Effizienztisch wird voraussichtlich im März 2017 stattfinden und sich mit der Thematik der Abwärmenutzung zum Beispiel aus Kühlanlagen und Prozessen, zur Klimatisierung und für die Nachverstromung befassen.

Bei Interesse oder Fragen zum Netzwerk steht Thomas Anton (Bereichsleiter Energieeffizienz und Erneuerbare Energien beim IfaS) per Telefon 06782/ 171571 oder E-Mail t.anton@umwelt-campus.de zur Verfügung.