In der vierten Generation im Familienbesitz

Veröffentlicht am: 15.02.2008

„Die Handwerksbetriebe sind die wirtschaftliche Basis unserer Region", betonte Bürgermeister Manfred Dreier. Gemeinsam mit Landrat Axel Redmer besuchte er den Steinmetzbetrieb Werle & Sohn in Hoppstädten-Weiersbach, der in der vierten Generation im Familienbesitz ist und bereits in Jahr 2004 sein 75-jähriges Bestehen feiert.

Hochwertige Produkte aus Naturstein wie Treppen, Fensterbänke, Bodenbeläge und Grabsteine bilden von je her die Produktpalette des Betriebes. Heute werden auch Brunnenanlagen im Innen- und Außenbereich sowie Bad- und Küchenabdeckungen angeboten, machte Inhaber Manfred Werle das Leistungsspektrum deutlich. Seit 1999 führt er gemeinsam mit seiner Frau Ulla den Familienbetrieb im Industriegebeit III. Sie koordiniert die Aufträge und erledigt die Buchführung. Die beiden Töchter Sabrina und Denise setzen als Bürokauffrau und Steinmetz-Meisterin die Tradition im Hause Werle fort.
Steinmetz Werle Hoppstädten-Weiersbach