Neue Flugüberwachung hat sich bewährt -

Veröffentlicht am: 15.02.2008

Das neue System der zentralen Flugüberwachung (ZFÜ) habe das mobile Überwachungssystem Skyguard im vergangenen Jahr erfolgreich abgelöst, schreibt Oberstleutnant Gerald Büchy, Einsatzleiter der mobilen ZFÜ, an Landrat Axel Redmer. Damit werde die Problematik des militärischen Flugbetriebes auf nachweisbare Fakten abgestellt. Dies gelte sowohl für regelrechtes Flugverhalten als auch für solche Fälle, in denen Regelverstöße vorkommen können.

Das neue System sei zu einem eindrucksvollen Instrument geworden, auf das bereits viele Fachdienststellen von der Landesebene bis hin zu den Kommunen zurückgegriffen hätten.

Die aufgezeichneten Daten würden über drei Jahre gespeichert, so der Offizier. So könnten nicht nur Flugereignisse lückenlos rekonstruiert, sondern auch detaillierten Beschwerden nachgegangen werden. Hierzu stehe das kostenfreie Bürgertelefon der Luftwaffe unter der Nummer 0800 / 8620730 zur Verfügung.

Landrat Redmer bittet - insbesondere auch vor dem Hintergrund der 2007 deutlich angestiegenen Beschwerden - die neue Telefonmöglichkeit zu nutzen, damit Beeinträchtigungen durch Flugeinsätze zeitnah aufgeklärt werden können.